Aktuelle Werte

[Most Recent Quotes from www.kitco.com] [Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Alle Deutschen wollen schließlich nur den Staat bescheißen

So … wir haben nicht umsonst gewartet, auf unsere Bundesregierung ist schließlich Verlaß:

Schon seit Mai 2011 existiert ein Gesetzesentwurf, der die Freigrenze für identitätsnachweispflichtige elektronische Transaktionen von derzeit 15.000,- auf 1.000,- € herabgesetzen soll. Denn ab 2012 kann sich die  Bundesregierung aufgrund immer weiter zunehmender Transferleistungen für bankrotte EU-Staaten schließlich nicht mehr erlauben, Steuerhinterzieher mit ihrem Schwarzgeld auch noch  durchkommen zu lassen.

Aufgrund der Sinnlosigkeit dieser Transferzahlungen (die ja z. B. gar nicht “die Griechen” erreichen, sondern lediglich deutschen und französischen Banken und Versicherern zugute kommen) könnten ja immer mehr Deutsche versucht sein, ihr gutes Geld vor dem heuchlerischen Staat zu verbergen, der lieber die deutsche Infrastruktur verkümmern und immer mehr Deutsche in Hartz-4 oder Altersarmut abrutschen läßt, um dafür lieber Staaten wie Siechenland und deren geldgebenden Bankstern das Geld in den Arsch zu schieben.

Also die Deutschen, die aktuell immer mehr Zweifel haben, ob sie nicht von der “herrschenden” Politikerkaste nach Strich und Faden verarscht werden, werden so ab 2012 unter General-Steuerhinterzieher-Geldwäscher-Verdacht gestellt, also auf eine Stufe mit Drogendealern, Mädchenhändlern, Zuhältern und Co. Um die Steuerhinterziehung zu unterbinden, wird halt unterbunden dass man seine bunten Papierfetzen in werthaltige Sachwerte umwandelt. Beim Kauf einer Unze Gold (aktuelle ca. 1080,- €) müsste man z. B. schon seinen Personalausweis zücken … wie das dann ab 2012 bei der aktuellen Inflationsrate durch wundersame Geldvermehrung per EZB-FED-Farbkopierer aussieht, ist noch unklar … vermutlich gibt’s dann noch nicht mal einen halben Krügerrand mehr anonym zu kaufen.

www.goldreporter.de/neuer-gesetzes-entwurf-anonymer-goldkauf-ade

Einen Kommentar schreiben